Schuljahr 2019/20

      • Good Bye und auf Wiedersehen

        Eine  Verabschiedung der etwa anderen Art fand am 24. Juli 2020 an unserer Schule statt. Mit Abstand entließen wir unsere Viertklässler. Nach einer kleinen Feier in der Turnhalle bildeten Lehrer, anwesende Schulkinder sowie und Viertklasseltern ein Spalier.

        Home-Schooling

        Corona lässt uns keine Wahl. Alle Kinder müssen zu Hause bleiben. Jedoch hieß das nicht faulenzen. Auch zu Hause mussten Aufgaben erledigt werden, mal mit mehr, mal mit weniger Spaß. Wie das aussieht ist auf dem rechten Bild zu sehen. Wenn du auf das Bild rechts klickst, kommst du zu allen Bildern. Danke für eure fleißigen Einsendungen.

        Alltag eines blinden Menschen

        Gebannt lauschten die Drittklässler den Erzählungen des Herrn Bichlmeiers vom Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. aus Plattling, der ihnen über sein Leben als blinder Mensch berichtete. Dabei zeigte er auch viele technische Hilfsmittel, die ihm im Alltag helfen, zum Beispiel das Farblesegerät. Nachdem er die vielen Fragen der Kinder beantwortet hatte, verabschiedete er sich mit einer interessanten Hausaufgabe: Die Schüler durften ein in Blindenschrift verfasstes Gedicht übersetzen. Natürlich half ihnen dabei eine zusätzlich ausgehändigte Übersicht des Blindenalphabets.

        GSO helau!

        Unter dem Motto "Tiere " startete unsere Faschingsfeier. Nach den gelungenen Aufführungen der einzelnen Klasen kam richtig Partystimmung auf. Der Schultag endete mit einer Polonaise durch das ganze Schulhaus.

        Malwettbewerb 2020

        Die Aufregung der Schüler war in der Schulversammlung deutlich zu spüren als die Vertreter der Raiffeisen zur diesjährigen Preisverleihung luden. Aus jeder Klasse wurden zwei Sieger gekürt, die sich über tolle Preise freuen durften. Doch auch die Klassenkameraden gingen nicht leer aus. Denn für alle Schüler gab es als Trostpreis einen großen Malblock geschenkt. 

        Vorlesewettbewerb an der Cabrinischule

        Am Mittwoch, 29.1.2020 war es wieder soweit. Die Tandemlesegruppen (1 Leser/in GSO – 1Leser/in Cabrinischule) traten an, um den Schulsieger zu küren. Jedes Tandem trug 2 sehr schwierige Texte aus der SZ vor. Die Köpfe rauchten vor lauter Anstrengung und jedes Team bemühte sich um einen perfekten Vortrag. Schulsieger wurden Razvan Talpos, Klasse 4a  und Kevin Klasse MS 2. Dieses Team vertritt unsere Schulen am Montag, 10.2.2020 in Straubing. Herzlichen Glückwunsch an alle 3 Tandems!                                                       

        Kunstprojekt "Tiere"

        Im Rahmen der Kooperation mit der Cabrinischule gestalten die Schülerinnen und Schüler der MS 2 und er Klasse 2a im Laufe des Schuljahres – passend zu unserem Jahresthema – verschiedene Tiere. Zuerst informierten sich alle über den Eisbären und dann ging es mit Feuereifer an die Gestaltung. Bravo für diese tollen Collagen.

        Schule 2000 - "Unser Gehirn"

        Wie genau funktioniert eigentlich unser Gehirn? Mit dieser doch recht schwierigen Frage beschäftigte sich die Klasse 4c im Rahmen des Projektes „Klasse 2000“. Sehr anschaulich wurde dabei der Aufbau des Gehirns und wie sich die Nervenstränge durch unseren Körper  ziehen, erklärt. Gestaunt haben alle bei der riesigen Anzahl an Informationen, die unser Gehirn täglich verarbeiten muss. So gingen die zwei Stunden wie im Flug vorbei und wir haben viel über die Wirkungsweise unseres Körpers gelernt. 

        Zählen bis 1000

        Wer hat schon einmal etwa 1000 Reiskörner gezählt? Das ist ganz schön anstrengend! Dennoch präsentierten alle Gruppen voller Stolz ihre gezählten Werke. Einige Kinder brachten noch weitere Beispiele zur Zahl 1000 für unsere Ausstellung mit.

        Lesewettbewerb der 4. Klassen

        Am Dienstag, den 17.12.2019 waren alle Viertklässler sehr aufgeregt. Die Klassen trafen sich, um den Schulsieger des Lesewettbewerbs zu küren. Besonders die neun Klassensieger waren sichtbar nervös, meisterten das Lesen aber mit Bravour. Am Ende setzte sich Lina Brandl aus der Klasse 4b gegen die sehr starke Konkurrenz durch und darf nun unsere Schule im Landkreis vertreten. 

        Der dritte Advent

        Auch am 3. Advent trafen wir uns in der Aula, um die dritte Kerze anzuzünden. Mit einem Weihnachtsspiel und Liedern verging die Zeit wie im Flug.

        Verkehrsunterricht mit ADACUS

        Kurz vor den Weihnachtsferien kam der Rabe ADACUS zu Besuch in die ersten Klassen. Gemeinsam trainierten wir das richtige Überqueren der Straße auch mit Hilfe des Zebrastreifens und der Ampel. Erstaunt mussten wir feststellen, wie schlecht man mit dunkler von den Autofahrern gesehen wird. Alle waren eifrig bei der Sache und jedes Kind durfte mal Auto, Fußgänger oder Motorrad spielen. 

        Heute Kinder wird`s was geben!

        Am 6.Dezember wurden unsere Erstklässler vom Nikolaus überrascht. Nach einer kurzen Geschichte erhielt jedes Kind ein Nikolaussäckchen mit erstem Pixi-Lesebuch und vielen Leckereien. 

        Plätzchenduft

        Alle Jahre wieder dürfen die Schüler in der Weihnachtswerkstatt des WG-Unterrichts aus einem großen Angebot frei wählen und gestalten kleine Geschenke und Weihnachtskarten.

        Winterluft

        Alle Jahre wieder erstrahlt die Aula im festlichen Glanz und inmitten dieser unser Adventskranz, den der Elternbeirat binden lässt. Dieser wird dann von der WG-Lehrerin festlilch dekoriert. Winterlich geschmückt präsentiert sich unsere Schule iin allen Räumen.

        Der erste Advent an der GSO

        Am Montag morgen trafen wir uns alle in der Aula, um gemeinsam den ersten Advent zu feiern. Unsere bilingualen Klassen gestalteten diese Feier in englischer Sprache.

        What are you thankful for?

        Thanksgiving ist eines der wichtigsten Feste in den USA und so haben auch wir am letzten Donnerstag im November mit den bilingualen Klassen Thanksgiving gefeiert. Nach einem leckeren Festschmaus wurde fleißig gebastelt, gemalt und getanzt. 

        Augen auf beim Waldspaziergang

        Die Waldexperten der 3. Klassen bewiesen beim gemeinsamen Ausflug in den Wald, dass sie in den vergangenen Wochen im HSU-Unterricht gut aufgepasst hatten. So erkannten sie die Laub- und Nadelbäume und deren Früchte, Zapfen und Blätter schnell wieder. Viele kleine Aufgaben mussten gelöst werden und alle hatten großen Spaß daran.

        Schulfruchtprogramm

        Auch in diesem Jahr nimmt unsere Schule am EU Schulprogramm teil. Wöchentlich gibt es für alle Kinder regionales und saisonales Obst, Gemüse, Milch und ausgewählte Milchprodukte. Die Wertschätzung dieser Lebensmittel wird dadurch gesteigert und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützt. 

        Lesetüten für die Schulanfänger

        Ende Oktober kam Frau Nagel aus der Buchhandlung zu uns an die Schule. Mit dabei hatte sie Lesetüten für die Schulanfänger. Bereits im letzten Schuljahr wurden die Tüten von den jetzigen Zweitklässlern liebevoll gestaltet und von der Buchhandlung Nagel mit einem spannenden Buch befüllt. Die Zweitklässler verteilten sie freudig an die Erstklässler.

        Teelichtspinnen

        Die MS 1 der Cabrinischule und die Klasse 2a der GSO starteten nach den Ferien mit ihren wöchentlichen Treffen. Die Teelichtspinnen wurden mit großem Eifer geschnitten und geklebt. Wir freuen uns über weitere gemeinsame Kunststunden.

        Kunstprojekt kurz vor der Aufstellung

        Wir durften die Keramik-Künstlerin Frau Katalin Bereczki-Kossack bei uns an der Schule begrüßen. Im WG-Unterricht gestalteten die drei Klassen der dritten Jahrgangsstufen Ton-Stelen in Anlehnung an die Kunst der Aborigines. Dabei wurden unterschiedlichste Röhren, Halbkugeln, Kugeln usw. aufgebaut, die im Rohzustand patiniert und dann zum ersten Mal gebrannt wurden. Beim letzten Besuch wurden die schrüh gebrannten Teile mit Engobe bemalt und gestaltet und ein weiteres Mal gebrannt.

        Happy Halloween

        Mit einem kreativen Halloweenfrühstück ließen die Kinder der Klasse 3b den letzten Schultag vor den Herbstferien ausklingen. Allen schmeckte es gruselig gut. 

        Die Bedeutung des Hopfens

        Um den Kindern die Bedeutung des Hopfens anschaulich und praxisorientiert näher zu bringen, zeigte Frau Gmeinwieser den Kindern der vierten Klassen, wie Hopfen verarbeitet wird und welche Vielfalt an Produkten sich aus ihm gewinnen lassen. Besonders der Geruch der Pellets und Öle war sehr faszinierend!

        Stürmt die Burg

        Im Sportunterricht der ersten Klasse ging es hoch hinaus, denn es hieß: Wer erobert die Burg als Erstes? Mit viel Können, Geschick und Ausdauer wurde die Aufgabe im Team bravourös gemeistert. 

        Unterwegs im Straßenverkehr

        "Grün! Wir können gehen!" Erwartungsvoll betrachteten die Schüler der Klasse 1a die Ampel an der Offenstettener Hauptstraße. Nachdem zunächst im Klassenzimmer das richtige Überqueren der Straße und das Verhalten im Straßenverkehr fleißig geübt wurde, ging es am Freitag endlich raus auf die richtige Straße. Mit viel Spaß wurde das "links-rechts-links-Schauen" ausprobiert, aber auch überrascht festgestellt, dass eine Ampel ganz schön schnell umschaltet und man diese recht zügig überqueren muss.

        Aufraumaktion "Ramadama"

        Am Wandertag nahm die Grundschule Offenstetten an der Aufräumaktion „Ramadama“ teil. Alle Schülerinnen und Schüler sammelten gemeinsam fleißig Müll auf, damit es in und rund um Offenstetten wieder sauber ist.

        Besuch auf dem Biohof Stöckl

        Die 2. Klassen besuchten die Streuobstwiese und den Biohof Stöckl in Rohr. Mit Feuereifer ging es ans Einsammeln der Äpfel, die dann auf dem Hof zu Saft gepresst wurden. Natürlich schmeckte der Saft besonders gut und bald war der Behälter leer. Nach dem Besuch der Hühner ging ein aufregender Vormittag zu Ende.

        Eine Bergtour

        Im Schulanfangsgottesdienst verglichen wir das Schuljahr mit einer Bergtour. Möge es für alle Kinder ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr werden.

        Eine Schule voller Zuckertüten

        Am ersten Schultag begrüßten wir unsere neuen Erstklässler in einer voll besetzten Turnhalle. Mit ihrer neuen Lehrerin gingen sie nach der Begrüßungsfeier zum  ersten Mal in ihre Klassenzimmer.